Sonntag, 10. September 2017

Weißt du, dass ich manchmal träume? Eigentlich ist es falsch, wenn ich manchmal sage. Ich träume sogar ziemlich oft. Erst gestern hatte ich einen Traum, der mir einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will.


Ich saß mal wieder einfach nur da und dachte über denn Sinn nach - den Sinn von einfach allem. Warum ist es so, wie es ist? Warum ist eine Tomate rot, warum kann ich nicht einfach fliegen, wenn ich das will und warum sind manche Menschen böse? Einige dieser Fragen könnte man sicherlich durch einfache wissenschaftliche Recherchen klären, aber das war in dem Moment gar nicht die Art Antwort, die ich brauchte.





























Und dann begann ich auf einmal zu träumen - von dieser Welt, in der solche Fragen gar nicht gestellt werden mussten. Dort waren die Tomaten nicht rot - sie waren so bunt wie der Regenbogen. Auch fliegen konnte ich  - denn mit reiner Gedankenkraft war ich in der Lage, der Schwerkraft "lebwohl" zu sagen. Und Bosheit - ja, das war ein Fremdwort in dieser Welt. Hier regierte die Liebe, die Freundschaft und das Glück. Die Bewohner hatten es zum Ziel eines jeden Tages gemacht, glücklich zu sein. Sozusagen jedem Tag die Chance zu geben, der Beste ihres Lebens zu werden.

Im Traum lief ich einfach nur durchs Gras - es roch nach Pfefferminz und Lavendel. Ich hatte das Gefühl, dass jeder Tropfen Tau, der sich seinen Weg den Grashalm hinab bahnte, prall gefüllt war mit den schönsten Gefühlen. Bei jedem weiteren Schritt fühlte ich mich belebter, lebendiger und ich verstand auf einmal die wahren Gründe, die ein glückliches Leben ausmachten. Was ist daran besonders, durch nasses Gras zu laufen? Viel, habe ich geträumt...


Und dann saß ich wieder einfach nur da. Ich stand auf und ging zum Fenster. Der kühler werdende Wind verabschiedete den Sommer und man konnte den Herbst darin bereits spüren. Ich dachte an meinen Traum und das besondere Gefühl. Ich schloss die Augen... da war es wieder. Im Wind, in der Natur, einfach überall.

Wer freut sich nicht über eine kalte Brise nach einem Sprint durch Flammen? Und genau da liegt der Fehler, dachte ich. Wir beginnen die Dinge immer erst zu schätzen, wenn wir sie wirklich brauchen. Sollten wir sie aber nicht schon vorher würdigen?
Danke einem Menschen nicht erst, wenn er einmal für dich da war, sondern tu' es einfach jetzt schon - schätze das Wissen, dass es einen Menschen wie diesen überhaubt an deiner Seite gibt. Sei nicht sauer darüber, dass Tomaten rot sind - freue dich einfach, dass sie dir wichtige Energie spenden. Hinterfrage nicht, warum es die Schwerkraft gibt - sei dankbar, dass du stehen kannst und vorallem - suche nicht nach dem Bösen dieser Welt - lebe das Gute, denn des Bösen Untergang ist die Verachtung dessenselbst...






























Mia Louu

Kommentare:

  1. Hallo liebe Chiara,

    über printbalances Blog bin ich auf dich aufmerksam geworden. Und ich bin total gefangen von deinem wunderschönen Zeichenstil!

    Deine Bilder sind so toll! ♥ Ich schaue sie mir wieder und wieder an, und deshalb bleibe ich gerne als Leserin hier und freue mich auf die Zeichnungen, die da noch kommen werden.

    Ich habe auch gelesen, wie du zu der Figur der Mia Louu gekommen bist, auch das war superschön zu lesen!

    Auf Instagram folge ich dir jetzt auch. :)

    Liebe Grüße an dich!
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tessa ;)
      Ich freue mich wirklich unglaublich über deine tollen und lieben Worte, sowie über dein Abo - sowas motiviert wirklich total!

      Liebste Grüße zurück, Chiara <3

      Löschen
  2. Hallöchen,

    sehr schöne Zeichnungen, es ist ein ganz eigener Stil, der mir super gefällt.
    Das müsstest du eigentlich beruflich weiter verfolgen und Illustratiorin werden. :-)

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! :)
      Das berufliche haben mir tatsächlich schon einige geraten, aber da ich in meine Labormedezin genauso verliebt bin, wie in das zeichnen, muss es leider ein Hobby bleiben.

      Liebe Grüße zurück, Chiara <3

      Löschen